Mein Erfahrungsbericht: Wie ich mit ätherischen Ölen eine Warze entfernt habe.

In den letzten Jahren hat sich an meinem Fuß-Knöchel eine sehr unschöne und ziemlich große Warze gebildet. Ich habe diese sehr lange nicht behandelt, weil ich sie zunächst gar nicht als solche wahrgenommen habe. Mich hat besonders im Sommer das Aussehen dieser riesen Verwucherung gestört. Und so fing ich an daran zu piddeln und sie fingt sofort an zu bluten.

Meine Schwester, medizinische Fachangestellte, machte mich irgendwann darauf aufmerksam, dass ich dort eine große Warze habe. Mit dem Bewusstsein, was ich dort am Knöchel hatte, habe ich sofort reagiert und die Stelle täglich mit PURE Teebaumöl, Weihrauch und Lavendel zusammen auf einem Trägeröl eingerieben.

Keine Besserung in Sicht

Zu Beginn konnte ich keine Vervesserungen erkennen. Das Aussehen änderte sich nicht und auch beim Piddeln fing sie sofort an zu bluten.

Die Wirkung blieb aus und ich cremte immer weniger. Eigentlich hatte ich mit dem Thema bereits abgeschlossen und wollte irgendwann einmal einen Termin beim Arzt machen. Irgendwann. So ließ ich es dann einfach weiter laufen. Zwischendurch und nach dem Duschen immer mal einreiben mit den ätherischen Ölen.

Plötzlich / Mit ätherischen Ölen eine Warze entfernt

Ganz unerwartet und plötzlich merkte ich nach 3-4 Monaten, dass sich die trockene und verwucherte Haut der Warze abtragen ließ! Es gab kein Bluten & keine Schmerzen mehr und ich konnte die trockene Haut mit einem Bimsstein abtragen.

Das sind keine Heilversprechen, ich bin kein Arzt und dies muss immer abgeklärt werden, weil Warzen sehr vielseitig sein können. Das spiegelt nur eine Erfahrung, die ich selber gemacht habe!

Welche Erfahrungen konntest du machen?

Schreibe einen Kommentar